Hamburger Start-up liefert gesunde Snacks direkt auf den Schreibtisch

Mittwoch, 22. Februar 2012

„BiteBox“ heißt die Idee von vier Hamburger Gründern, die eine Alternative zum ungesunden Junk-Food in den Büroalltag bringen wollen. Auf www.bitebox.com steht eine große Vielfalt an natürlichen Snacks zur Auswahl. Sie werden online bestellt, auf den persönlichen Geschmack abgestimmt und direkt an den Arbeitsplatz geliefert.

Die BiteBox kommt als Abonnement jede Woche automatisch per Post ins Büro. Über 45 verschiedene Snack-Mixe aus Nüssen, Trockenfrüchten, Kernen oder Crackern und Oliven stehen bei BiteBox zur Auswahl. Jede BiteBox beinhaltet vier Schälchen mit unterschiedlichen Mischungen.

Das BiteBox-Team entwickelt seine Snacks zusammen mit einer Ökotrophologin. Ziel ist es, Büroarbeitern nicht nur ständig neue Geschmackserlebnisse zu bieten, sondern durch Ausgewogenheit an Vitaminen sowie Mineral- und Ballaststoffen die nötige Energie zu liefern. Eine Geschäftsidee mit Potenzial: Für die BiteBox-Gründer Mari Enzensberger, Marc Dassler, Max und Phillipp Festge gehörten in ihren früheren Berufen ungesunde Snacks zum Büroalltag. Ein Zustand, den die vier Gründer irgendwann nicht mehr hinnehmen wollten. Mari Enzensberger erklärt die Motivation der BiteBoxer: „Wir glauben, dass BiteBox zwei aktuelle Grundbedürfnisse bedient: Convenience und ein gestiegenes Bewusstsein für gute Ernährung. Unser Online-Abo-Modell macht den Menschen das Leben einfacher und eröffnet neue Möglichkeiten für ein bewussteres und vielseitigeres Essverhalten am Arbeitsplatz.“

Von BiteBox sind seit Dezember 2011 nicht nur zwei private Investoren überzeugt, sondern auch erste Geschäftskunden wie der Internetgigant und Trendsetter Google.

Weitere Informationen zur Geschäftsidee findet man direkt bei BiteBox unter www.bitebox.com oder facebook.com/bitebox.Snacks.

Ihren XING-Kontakten zeigen

Tags: ,

Antwort verfassen